Mittelalterfest „Der barrierefreie Ritter“

Die Bürgerinitiative Westkurve hatte 2018 einen Ideenwettbewerb für die Nachbarschaft ausgelobt und dafür ein Preisgeld von 1.500 Euro zur Verfügung gestellt. Sie wollte damit ohne bürokratischen Aufwand neuen Ideen zur Umsetzung verhelfen, die das nachbarschaftliche Leben in Potsdam West auf ungewöhnliche Weise bereichern.

Gewonnen haben Leonhard und Ulrike Bleyl mit ihrer Idee eines Mittelalterfestes „Der barrierefreie Ritter“. Woher kommt der ungewöhnliche Name des Festes eigentlich? Leonhard, Mittelalter-Fan und Rollifahrer, stellte sich die Frage: Ist es heute immer noch ein prägendes Bild von Mann-Sein – heldenhaft kämpfend, stark, groß und auf hohem Ross? Mit diesem Fest wollen beide einen mutigen Versuch starten, Ritterlichkeit in Vielfalt zu erzählen – männlich, weiblich, sprachlos und sprachvoll, geh-los, klein, groß, ohne Strotzen und Kampf und mit Miteinander … Ob dies gelingt, wissen sie nicht, doch dies sei ein Beginn, ein Raum für Freude, Singen und Üben.

„Wir danken der Westkurve, für das Möglichmachen eines kleinen Mittelalterfestes in Potsdam West. Ihr hattet es sicher nicht leicht, euch zu entscheiden, bei all den vielen tollen Ideen in diesem Stadtteil. Umso freudiger sind wir, uns nun zu trauen, uns mit einem etwas anderen Mittelalter zu üben“, so Leonhard und Ulrike.

„Der barrierefreie Ritter“ am 14. September von 14 bis 19 Uhr auf der Stadtheide mit Hasenscheiße – gebärdet – Töpfern, Weben, Spinnen und Puppentheater … und mal schauen, was noch dazukommt. Leonhard und Ulrike freuen sich über Ideen, Mitmachen und Teil sein! Seid willkommen!

Kontakt:
Leonhard Bleyl, bleylstarr@gmail.com
Ulrike Bleyl, u.bleyl@gmx.de

Written by BV